Orkantief Burglind: Oberfranken kommt insgesamt glimpflich davon

Bei Orkantief Burglind am Mittwoch ist Oberfranken insgesamt recht glimpflich davongekommen. Das berichtet ein Polizeisprecher auf Nachfrage von Radio Plassenburg. Demnach ist in den Landkreisen Kulmbach, Kronach und Lichtenfels nichts Gravierendes passiert – lediglich überflutete Straßen, umgestürzte Bäume oder vollgelaufene Keller. Die Feuerwehren und Straßenmeistereien konnten das alles aber schnell beseitigen. Den Landkreis Bamberg hat es härter erwischt: In Pommersfelden hat offenbar eine Windhose viele Gebäude beschädigt, eine Lagerhalle ist komplett eingestürzt. In Mühlhausen wurde außerdem das Dach von einem Supermarkt abgetragen. Im Laufe des Mittwochnachmittags hatte sich das Sturmtief zum Glück wieder beruhigt.