© Jens Kalaene

Philipp Lahm erhält Bayerische Verfassungsmedaille

München (dpa/lby) – Fußballweltmeister Philipp Lahm (34) wird mit der Bayerischen Verfassungsmedaille 2017 in Gold ausgezeichnet. Dies hat der Landtag am Dienstag in München mitgeteilt. Der «große Ausnahmesportler» Lahm, der seine Karriere als Fußballer in diesem Jahr beendete, habe sich in besonderer Weise auch ehrenamtlich engagiert, hieß es zur Begründung. So habe er vor zehn Jahren die Philipp-Lahm-Stiftung zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen gegründet, die aus schwierigen Verhältnissen kommen.

Mit der Verfassungsmedaille in Gold wird auch der ehemalige Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann ausgezeichnet. Er habe sich in verschiedener Weise herausragend verdient gemacht, hieß es zur Begründung. So hätten kirchliche Einrichtungen und Klöster im Bistum Würzburg auf seine Anregung hin ihre Pforten für die Unterbringung von Flüchtlingen geöffnet.

Mit der Auszeichnung ehrt das Parlament seit 1961 Bürger, «die in herausragender Weise zum Zusammenhalt der Menschen in Bayern beitragen, sich aktiv für die Werte der Bayerischen Verfassung einsetzen und diese mit Leben erfüllen». Die Verfassungsmedaillen 2017 in Gold und Silber werden am 1. Dezember im Landtag überreicht.

Die Auszeichnung in Silber erhalten der Schauspieler und «Tatort»-Kommissar Miroslav Nemec, die Unternehmerin Regine Sixt, die CSU-Politikerin und Unternehmergattin Dagmar Wöhrl, der SPD-Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher und der Freie-Wähler-Bundesvorsitzende Hubert Aiwanger. In diesem Jahr erhalten 5 Persönlichkeiten die Auszeichnung in Gold und 45 in Silber.