© Bernd Thissen

Piszczek und Durm vor BVB-Comeback

Dortmund (dpa/lnw) – Beim zuletzt vom Verletzungspech geplagten Bundesligisten Borussia Dortmund entspannt sich allmählich die Personallage. Die Langzeitverletzten Lukasz Piszczek (Außenbandanriss im Knie) und Erik Durm (Hüft-OP) sind wieder voll belastbar. Der zuletzt schmerzlich vermisste Außenverteidiger Piszczek absolvierte das Training am Montag ohne Probleme, ist aber noch keine Option für das Pokalduell des Titelverteidigers am Mittwoch beim FC Bayern. «Das Spiel kommt für ihn noch zu früh. Ich plane mit ihm erst für die Rückrunde», sagte Fußball-Lehrer Trainer Peter Stöger.

Bei der Einheit des neuen BVB-Trainers zwei Tage vor der Partie der beiden Branchenführer in München fehlte Pierre-Emerick Aubameyang. Trotz leichter Muskelprobleme ist der Einsatz des Torjägers aber offenbar nicht gefährdet. «Auba braucht im Moment keinen zusätzlichen Trainingsreiz. Das Risiko ist zu groß», kommentierte Stöger.