© Andreas Arnold

Polizei kassiert Tausende Blüten ein

München (dpa/lby) – Die bayerische Polizei hat auch im vergangenen Jahr viel Falschgeld aus dem Verkehr gezogen. «Wir haben für 2017 bislang mehr als 10 000 falsche Banknoten gezählt», sagte der Leiter des Sachgebiets für Falschgeld beim Bayerischen Landeskriminalamt (LKA), Helmut Schäfer, der Deutschen Presse-Agentur in München. Die exakten Zahlen lägen noch nicht vor. Er geht davon aus, dass sich die Zahlen in den nächsten Jahren auf diesem Niveau einpendeln werden. Im Vergleich zur Zeit um 2013 sei heute etwa doppelt so viel Falschgeld im Umlauf. Der blühende Handel im anonymen Teil des Internets, dem «Darknet», habe zu dem deutlichen Anstieg geführt, sagte Schäfer.