Polizei warnt: „Enkeltrick“-Betrüger wollten in Kronach zuschlagen

Gleich zwei mal wollten „Enkeltrick“-Betrüger in Kronach zuschlagen. In beiden Fällen flog der Schwindel auf und die Senioren wandten sich an die Polizei. Demnach sei bei beiden Anrufen eine männliche Stimme am anderen Ende gewesen, die jeweils eine fünfstellige Summe forderte. In dem einen Fall war der Vorwand ein bevorstehender Wohnungskauf, bei dem die Senioren den vermeintlichen „Enkel“ unterstützen sollten. Bei dem anderen Senioren ging es um ein Geschenk für die Eltern des Anrufers. Es kam zwar zu keiner Geldübergabe, trotzdem warnt die Kronacher Polizei erneut vor der Betrugsmasche. Man solle in solchen Fällen keine persönlichen Daten oder Vermögensauskünfte preisgeben.