Polizeibilanz: Bierfest-Besucher feiern weitgehend friedlich

Die starke Polizeipräsenz bei der Bierwoche hat am Wochenende offenbar Wirkung gezeigt. Die Bierfest-Besucher haben alles in allem friedlich gefeiert. Die Kulmbacher Beamte ziehen eine positive Bilanz des ersten Bierfesttages. Bis heute Morgen um 1 Uhr musste die Polizei nur selten in verbale Streitigkeiten eingreifen; erst dannach gab es Handgreiflichkeiten. Ein Mann aus Kronach geriet in der Oberen Stadt mit einem Türsteher aneinander und schlug ihn mit der Faust. Die Polizei nahm den Kronacher mit zur Dienststelle, dort verbrachte er die Nacht.

Ein 43-jähriger Mann aus dem Landkreis Bayreuth rastete in der Nähe des Festgeländes aus und schlug mit der bloßen Hand eine Autofenster-Scheibe ein. Auch er musste bis zum Morgen auf der Polizeidienststelle bleiben. Ansonsten gab es nur kleinere Verstöße.