© Sven Hoppe

Pro Bahn zeichnet Minister Herrmann aus

München (dpa/lby) – Der Fahrgastverband Pro Bahn hat Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) mit dem Bayerischen Fahrgastpreis auszeichnet. Damit wurde seine Entscheidung für einen Probebetrieb auf der Bahnstrecke zwischen Viechtach und Gotteszell im Bayerischen Wald gewürdigt, wie es in einer Mitteilung vom Dienstag heißt. Dort fahren nach einer 25-jährigen Pause seit Herbst 2016 wieder täglich Züge. Es soll festgestellt werden, wie viele Menschen diese nutzen.

«Die Entscheidung für einen Probebetrieb war richtig», sagte der bayerische Pro Bahn-Vorsitzende Winfried Karg. «Es gibt mehrere Bahnstrecken in Bayern, bei denen wir das für sinnvoll halten, unter anderen die Ilztalbahn und die Bahnstrecken Nördlingen – Gunzenhausen und Nördlingen – Dombühl.» Herrmann schloss die Reaktivierung weiterer Bahnstrecken in Bayern nicht aus.