Rechte Patrouillen: Nazi-Experte der SPD sieht Gefahr durch Trupps von Rechtsextremen

Immer öfter gehen auch in Oberfranken Rechtsextreme auf Patrouille. Das hat der SPD-Rechtsextremismusexperte Florian Ritter herausgefunden. Er hat beim Innenministerium nachgefragt und die Auskunft erhalten, dass die in Oberfranken verbreiteten Neonazis von „der III Weg“ in letzter Zeit öfter in Straubing, aber eben auch in der Stadt Bamberg so genannte Patrouillen laufen. Die Rechtsextremen nennen ihre Patrouillen Nationale Streifen.
Nazi-Experte Ritter sieht eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit, wenn sich Neonazis auf der Suche nach Migranten zusammenrotten und fordert die Polizei auf, solche Patrouillengänge zu unterbinden.