© Malte Christians

Sägewerk in Unterammergau brennt nieder

Unterammergau (dpa/lby) – Ein Sägewerk in Unterammergau (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) ist in der Nacht zum Dienstag komplett abgebrannt. Das Feuer war am Montagabend ausgebrochen und hatte einen Schaden in Millionenhöhe verursacht, wie die Polizei mitteilte. Die Betriebsanlagen und das Holzlager wurden durch das Feuer vollständig zerstört, verletzt wurde niemand.

Ein Anrufer hatte der Leitstelle mitgeteilt, dass er vermutlich im Gewerbegebiet von Unterammergau ein großes Feuer sehe. Daraufhin waren die Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis im Einsatz. Das einstürzende Blechdach erschwerte die Löscharbeiten, die die ganze Nacht lang dauerten.

Am frühen Morgen begann das Technische Hilfswerk (THW) damit, das eingestürzte Blechdach abzutragen. Erst danach konnten die Brandfahnder den Ort untersuchen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Zur Brandursache war zunächst nichts bekannt.