Saisonende im Fichtelgebirge: Die Skifahrer haben jetzt wieder Pause

Jetzt ist die Skisaison bei uns definitiv rum – und sie war heuer so lange wie schon lange nicht mehr. Am Wochenende waren die letzten Alpin-Skifahrer am Ochsenkopf im Fichtelgebirge unterwegs bei noch ganz guten Pistenverhältnissen, wie zu hören war. Jetzt aber ist Schluss, jetzt sind auch auf den Langlaufloipen schon wieder die Jogger und Wanderer unterwegs.
Die ganz Begeisterten haben dann gestern am Hang ihre Skier über die grünen Stellen getragen.
Die Saison war heuer lang, die Ochsenkopf-Gondeln waren an 106 Tagen in Betrieb, nur während der zehn Sturmtage mussten sie pausieren, sagt Betriebsleiter Andreas Schreyer dem Nordbayerischen Kurier. Die lange Frostperiode hat die Kassen klingeln und die Saison 2017/18 noch besser ausfallen lassen als die im vergangenen Jahr, die auch schon gut war.
Jetzt wird umgebaut, denn die Mountainbike-Abfahrten sollen bald freigegeben werden.