Salem in Stadtsteinach gibt auf: Das Gästehaus wird Ende des Jahres geschlossen

Salem International wird sein Gästehaus in Stadtsteinach schließen. Das kündigt Geschäftsführer Samuel Müller auf der Homepage der Organisation an. Als Grund nennt er  den Bau der Ortsumgehung von Stadtsteinach. Die werde, wenn sie fertig ist, unmittelbar unterhalb des Gästehauses vorbeiführen. Der Lindenhof Salem werde dann seine Aufgaben nicht fortführen können, heißt es. Ende des Jahres ist Schluss, dann wird die Organisation in Stadtsteinach keine Gäste mehr beherbergen.
Der Geschäftsführer bestätigt, was Bürgermeister Wolfrum der Bayerischen Rundschau sagt. Die Gästezahlen gehen seit Jahren zurück. Für Salem ist es die Debatte zur Ortsumgehung, die die Gäste vertrieben hat.

Mitte der 1990erJahre hatte das Gästehaus fast 9.000 Besucher in der Saison, mittlerweile sind die Zahlen gedrittelt.

SALEM International ist eine gemeinnützige Organisation, die 1957 gegründet worden ist und die an drei Standorten in Deutschland sowie in teils eigenständigen Projekten weltweit wirkt. Zum Leitbild  gehören christlich-humanitäre Werte, das Schätzen der gesamten Schöpfung und das Einsetzen für Frieden. Weitere wichtige Punkte sind eine vegetarische und vollwertige Ernährung in allen SALEM-Projekten, sowie ein verantwortungsvoller Umgang mit Unterhaltungsmedien.