Sanierunfsfall Schule: Landkreis Lichtenfels hofft auf Fördergelder für seine Gymnasien

74 Millionen Euro will das Bayerische Kultusministerium in oberfränkische Schulen stecken, die saniert gehören. Der Landkreis Lichtenfels könnte einen Teil davon gebrauchen, denn sowohl das Meranier-Gymnasium in Lichtenfels, als auch das Gymnasium in Burgkunstadt muss saniert werden.
Die beiden Schulen waren Thema im Lichtenfelser Kreisausschuss. Konkret geht es um den Physiktrakt im Meranier-Gymnasium und zehn Klassenzimmern im Gymnasium Burgkunstadt, die saniert werden müssen. Außerdem sollen beide Schulen barrierefrei umgebaut werden.
Die Lichtenfelser hoffen auf Fördertöpfe, zum Beispiel auch auf das bundesweite Kommunal-Investitionsprogramm. Jedenfalls wollen sie die beiden Schulen binnen vier Jahren fertig saniert haben.