© Daniel Bockwoldt

Scheune brennt in Mittelfranken ab

Lichtenau (dpa/lby) – Eine Scheune mit Holz und einer noch unbekannten Anzahl von Hühnern ist laut Polizei in Mittelfranken abgebrannt. In Lichtenau (Landkreis Ansbach) wurden am Sonntag Feuerwehr und Polizei deswegen alarmiert. Das angrenzende Wohnhaus wurde durch Verrußung und Löschwasser beschädigt, ist aber weiterhin bewohnbar. Personen wurden keine verletzt. Die Scheune ist jedoch einsturzgefährdet. Es entstand ein Schaden von etwa 150 000 Euro. Wie es zu dem Brand kommen konnte, war zunächst unklar. Die Ermittlungen sind eingeleitet worden.