Schlüsselzuweisungen 2018: Deutliches Plus für Oberfranken

Es sind die Zuschüsse, auf die die Landkreise und Kommunen in der Region jedes Jahr sehnsüchtig warten: Die Schlüsselzuweisungen – und von denen gibt’s heuer einiges mehr, meldet das Bayerische Finanzministerium. Im Topf für Oberfranken gibt es ein deutliches Plus von fast 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Gemeinden im Kulmbacher Land bekommen zusammen mit dem Landkreis mehr als 30 Millionen Euro. Auch Kronach bekommt knapp 30 Millionen, der Landkreis Lichtenfels rund 27 Millionen. Welche Kommune und welcher Landkreis wie viel bekommt, ergeht aus der jeweiligen Einwohnerzahl. Bei den Schlüsselzuweisungen handelt es sich um nicht zweckgebundenes Geld vom Freistaat. Die Kommunen können über die Verwendung also frei entscheiden.