Schnell ja – schlampig nein: IGBAU dringt auf Sicherheit am Bau zum stressigen Jahresschluss

Mehr als 161 Wohnungen sind im vergangen Jahr in Kulmbach entstanden. Das meldet die IG BAU Oberfranken. Mit der Zunahme der Aufträge steige aber gleichzeitig auch die Zahl der Unfälle auf dem Bau. Gerade zum Winteranfang gebe es Zeitdruck, es müssten viele Projekte fertig werden. Dieses „Turbo-Bauen“ führe zu enormen Stress für die Beschäftigten, so Gewerkschafter Gerald Nicklas.

Außerdem seien die Unfallzahlen nach wie vor zu hoch. Rund 22.000 meldepflichtige Arbeitsunfälle registrierte die gesetzliche Unfallversicherung in Bayern im letzten Jahr. Die IG BAU fordert die heimischen Bauunternehmer auf, die Arbeitssicherheit nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.