Schneller im Netz und beim Kunden: Oberfränkische Wirtschaft fordert Glasfaseranschlüsse

Das Internet bedeutet nicht nur Facebook oder schnell mal einen Film herunterladen. Die oberfränkischen Betriebe brauchen ein schnelles Netz. Das Problem: In der Region ist das Internet ganz oft immer noch eine lahme Ente. Viele Unternehmen sind nicht an das Breitbandnetz angeschlossen, um Lieferanten und Kunden schnell bedienen zu können.

Deshalb fordert die oberfränkische Industrie- und Handelskammer von der Politik schnelle Glasfaseranschlüsse. Helfen könnte hier das Projekt ,,Bayern digital II“. Damit will die Bayrische Staatsregierung besonders in Gewerbegebieten und Forschungseinrichtungen neue Highspeed-Leitungen legen.