Schön aber teuer: Kulmbacher SPD kritisiert Kostenentwicklung am Zentralparkplatz

Über die 14 Millionen Euro Baukosten, die veranschlagt waren, ist der Zentralparkplatz längst hinaus. Das hat Stadtratsfraktionsvorsitzender Ingo Lehmann laut Bayerischer Rundschau bei der Versammlung des SPD-Ortsvereins Kulmbach am Wochenende deutlich gemacht. Wie der Zentralparkplatz gestaltet wird, gefällt dem SPD-Stadtrat, allerdings kritisiert er die Kostenentwicklung auch, wenn es für die Mehrkosten auch mehr Förderung gibt.
Oberbürgermeister Schramm habe mehrfach öffentlich betont, die Kostenentwicklung liege im Rahmen, jetzt lasse sich die Summe offenbar nicht mehr halten, konkrete Zahlen gebe es aber auch nicht, so die Kritik Lehmanns.

Der Kulmbacher OB hatte auch im Gespräch mit Radio Plassenburg deutlich gemacht, bei einer derart großen Baustelle müsse man mit Überraschungen rechnen. Lehmann kritisiert, dass noch keine Zahl offiziell vorgelegt worden sei.