© Kay Nietfeld

Schulz auf Sommerreise in Bayern

München/Ingolstadt (dpa) – Martin Schulz macht Wahlkampf vor der Haustür von Horst Seehofer: Der SPD-Kanzlerkandidat beginnt heute eine zweitägige Sommerreise im bayerischen Ingolstadt. Das ist die Heimat von CSU-Chef Seehofer.

Schulz besucht dort den Autokonzern Audi. Danach geht es ins nahe Kösching (Landkreis Eichstätt), wo sich der SPD-Vorsitzende bei einem Feuerwehrfest bürgernah zeigen will. In der Landeshauptstadt München nimmt Schulz am Abend an einem Empfang der SPD-Stadtratsfraktion teil.

Die Sozialdemokraten haben es in Bayern nicht leicht. Aktuellen Umfragen zufolge können sie bei der Bundestagswahl am 24. September im Freistaat nur mit 20 Prozent rechnen. Auf Bundesebene sieht es für Schulz und die SPD mit um die 25 Prozent derzeit etwas besser aus. Die Union liegt aber weit vorne.