Schwere Vorwürfe: Junger Kulmbacher wegen Brandstiftung vor Gericht

Wegen versuchter schwerer Brandstiftung in Kulmbach steht heute ein 21-Jähriger in Bayreuth vor Gericht. Der junge Mann soll im Februar in einem Mietshaus in Kulmbach einen Kinderwagen im Treppenhaus in Brand gesteckt haben. Der Kinderwagen war dort nur abgestellt, es lag kein Kind darin. Trotzdem, das gesamte Treppenhaus wurde stark verqualmt, mehrere Hausbewohner haben damals Rauchvergiftungen erlitten. Der angeklagte junge Kulmbacher soll psychisch labil sein. Am Vormittag beginnt sein Prozess vor dem Landgericht in Bayreuth.