Schwieriger Fall: Sanierungsarbeiten hängen Himmelkron von der Autobahn ab

Das ist ein Novum. In Himmelkron gibt es heute eine Informationsveranstaltung zu Bauarbeiten an der B 303. Darauf gedrängt hatte die Gemeinde. Grund sind Pläne des Staatlichen Bauamtes, die beiden Autobahnanschlussstellen von Himmelkron während der Sanierungsarbeiten auf der B 303 voll zu sperren.

Nicht nur Frankenfarm, Rasthof Opel, Fichtelgebirgshof und Eurorasthof fürchten mit der geplanten vierwöchigen Sperre gewaltige Umsatzeinbußen, auch der Automobilzulieferer Mann in Himmelkron und die beiden Logistiker Goller und Emmons stehen vor Problemen.
Die Gemeinde und die Betroffenen wollen darauf dringen, dass nicht beide Autobahnanschlussstellen von Himmelkron gleichzeitig gesperrt werden, sondern das Straßenbauamt die Arbeiten zeitversetzt durchführt. Gleichzeitig befürchten die Himmelkroner ein Verkehrschaos, das sich bis Bad Berneck und Marktschorgast ausdehnen könnte.