Sexueller Missbrauch: Sextäter aus Kreis Kronach muss hinter Gitter

Ein Mann aus dem Kreis Kronach, der die Tochter seiner Lebensgefährtin sexuell missbraucht haben soll, muss für vier Jahre und sechs Monate ins Gefängnis. Das hat das Landgericht Coburg jetzt entschieden, wie das Nachrichtenportal infranken.de berichtet. In 26 Fällen konnte dem Mann schwerer sexueller Missbrauch von Kindern nachgewiesen werden. Vier weitere Fälle gelten bereits als verjährt. Ursprünglich war der Mann wegen fast 100 Taten angeklagt. Von 2005 bis 2009 soll der Mann sich an dem Mädchen vergangen haben. Bei der ersten Tat war das Kind laut der Staatsanwältin erst 13 Jahre alt. Der Mann aus dem Kreis Kronach soll ihr zuvor eine Schlaftablette verabreicht haben, um sie willenlos zu machen. Das inzwischen 24-jährige Opfer leidet laut dem Vorsitzenden Richter noch immer unter der Tat. Es befindet sich in psychiatrischer und psychologischer Behandlung. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.