So ein Leichtsinn: Betrunkene Autofahrerin drückt auch noch auf dem Handy rum

Am Samstag Nachmittag besoffen im Auto unterwegs sein – ist keine Heldentat. Dann noch am Handy zu spielen – unglaublich leichtsinnig. Da hat eine 49-jährige Frau aus Marktrodach direkt noch Glück gehabt, dass sie bei einem Unfall bei Oberdornlach am Samstag nicht verletzt worden ist. 2,2 Promille hat die Polizei später bei ihr gemessen. Die Frau war mit ihrem Auto auf gerader Strecke in die Leitplanken geprallt, quer über die Straße geschleudert und dann mitten auf der Fahrbahn stehen geblieben. An ihrem Auto entstand Totalschaden.