Sonntag muss für Familie bleiben: Bamberger Erzbischof gegen Freigabe der Ladenöffnung

Erzbischof Ludwig Schick hat Christen aufgerufen, an jedem Sonntag Ostern zu feiern:
Der Sonntag sei das „wöchentliche Osterfest“, sagte Schick in der Osternacht im Bamberger Dom.
Zugleich wandte er sich gegen Forderungen aus Politik und Wirtschaft, die  Ladenöffnungszeiten völlig freizugeben.
So werde das Leben der Familien und der Vereine sowie der Kirchen zunichte gemacht.
Eine Gesellschaft, die human bleiben wolle, brauche die Feier- und die Sonntage für alle, so Schick und  lebe nicht allein vom Shopping.