© Daniel Karmann

Städte bereit für Entsorgung alter Christbäume

München/Nürnberg (dpa/lby) – Die Abfallbetriebe vieler bayerischer Städte blicken gelassen auf die Entsorgung von Millionen von Christbäumen in dieser Woche. «Kein Problem», hieß es vielerorts. Die meisten Bäume entfallen auf die Großstädte München und Nürnberg, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Die Abfallbetriebe dort rechnen jeweils mit etwa 200 Tonnen. Beide Großstädte haben deshalb Sammelstellen eingerichtet.

Die Kosten für die Entsorgung bleiben jedoch gering für die Städte: Nach Angaben der Abfallwirtschaft Stadt Nürnberg (ASN) betragen sie etwa 14 Cent pro Einwohner. Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) rechnet mit bis zu 50 Euro für jede Tonne Christbäume.

Nach Schätzung des Hauptverbandes der Deutschen Holzindustrie (HDH) wurden 2017 in Bayern 4,6 Millionen Bäume verkauft.