Steigende Pegel: Dauerregen lässt Flüsse und Bäche in Oberfranken anschwellen

Der schon wieder weg geschmolzene Schnee und der Dauerregen lassen die Pegel in den Bächen und Flüssen in der Region steigen. In West-Oberfranken warnt der Hochwassernachrichtendienst vor Ausuferungen und kleineren Überschwemmungen, aktuell vor allem in den Landkreisen Kronach, Lichtenfels, Coburg und Bamberg. Auch im Bayreuther/Kulmbacher Raum gibt es erste Bäche, die über die Ufer treten. Die untere Steinach in Untersteinach bei Kulmbach hat Meldestufe 1 erreicht und die Warme Steinach in Untersteinach im Landkreis Bayreuth ebenso. Der Main bei Mainleus ist in den letzten zwei Stunden um drei Zentimeter gestiegen, dort erwartet man im Laufe des Tages erste Ausuferungen und Meldestufe eins, und das gleiche gilt auch für den Main flussabwärts bei Schwürbitz. Bisher ist die Lage aber noch einigermaßen entspannt, so die Experten.