© Karl-Josef Hildenbrand

Steinmann bleibt Präsident des Fränkischen Weinbauverbandes

Kitzingen (dpa/lby) – Der gelernte Bierbrauer und Winzer Artur Steinmann bleibt Präsident des Fränkischen Weinbauverbandes. Der 62-Jährige wurde am Dienstagabend in Kitzingen von den Mitgliedern des Verbandes einstimmig wiedergewählt. Er hatte keinen Gegenkandidaten. Steinmann wurde damit für die nächsten vier Jahre im Amt bestätigt. Er steht bereits seit acht Jahren an der Spitze des Weinbauverbandes. Steinmanns Aufgabe ist es, die Interessen der Winzer in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik zu vertreten. Bei der geheimen Wahl am Dienstagabend hatten 3030 Mitglieder ihre Stimme abgegeben. Der Verband vertritt knapp 400 Weinbaubetriebe aus Franken. Steinmann ist verheiratet, hat drei Kinder und zwei Enkelkinder.