Stopp am Würgauer Berg: die Strecke ist für Motorradfahrer gesperrt

Jetzt im Frühjahr zieht es auch in Oberfranken die Motorradfahrer wieder auf die Straßen. Allerdings: nach zahlreichen Unfällen ist der Würgauer Berg im Landkreis Bamberg für die Biker tabu.  Zum Ende der Motorradsaison vergangenes Jahr hatten die Behörde die Sperre nach zahlreichen Unfällen beschlossen.

Die Polizei weist nochmals darauf hin: Die Strecke ist für Motorradfahrer an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen dicht. Ausgenommen sind Mofas und Kleinkrafträder.  Am Karfreitag ist der Polizei bei einer Kontrolle der erste Motorradfahrer ins Netz gegangen, der auf dem Würgauer Berg unterwegs war. Er hat eine Verwarnung bekommen. Und weil er zu schnell war, gibt´s auch noch eine Anzeige.  Die nächsten vier Biker hat die Polizei dann am Ostersonntag erwischt, auch sie haben Verwarnungen erhalten.