Streiks im öffentlichen Dienst: Beschäftigte der Stadtwerke Kulmbach legen die Arbeit nieder

Bei den Kulmbacher Stadtwerken heißt es heute: „wir streiken!“ Die Mitarbeiter sind dazu angehalten ab Dienstbeginn um sieben Uhr die Arbeit niederzulegen, das teilt Ver.di Oberfranken-Ost mit. Wie Stadtwerke-Leiter Stephan Pröschold auf Radio Plassenburg-Nachfrage mitteilt, blieben aber alle sicherheitsrevelanten Abläufe gewährleistet. Heißt: bei Wasser, Abwasser, Gas und Strom gibt´s für die Kulmbacher keine Einschränkungen. Auch das Hallenbad soll geöffnet bleiben. Eine Ver.die Großkundgebung findet heute in Nürnberg statt. Neben Kulmbach wird heute auch in Bayreuth, Bischofsgrün und Pegnitz gestreikt.

Die Gewerkschaft fordert für die Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt. Die nächste Verhandlungsrunde findet kommenden Sonntag und Montag statt.