Streit in der Disko: Verkäuferin aus dem Kulmbacher Land muss über 1.000 Euro Geldauflage bezahlen

Zwei junge Frauen, die sich schon seit der Schule nicht leiden können und ein Plastikbecher haben das Kulmbacher Amtsgericht beschäftigt. Streit hatten die beiden 25- und 24-Jährigen laut Bayerische Rundschau schon eigentlich immer. Bei einem Diskobesuch im Oktober in Schwingen ist der eskaliert. Die eine schüttete der anderen ihr Getränk drüber und warf auch noch mit dem Plastikbecher nach ihr. Das 24-jährige Opfer hatte wohl eine Platzwunde erlitten. Das Amtsgericht hat das Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die 25-jährige Angeklagte eingestellt – allerdings gibt es trotzdem einen Denkzettel. Will heißen, die Verkäuferin aus dem Landkreis Kulmbacher muss 1.250 Euro an die Diakonie zahlen – zur Buße.