© Patrick Pleul

Student fällt auf U-Bahn-Gleis

München (dpa/lby) – Ein betrunkener Student ist in München an einem U-Bahnhof in das Gleisbett gefallen, aber er hatte Glück: Zwei zufällig anwesende Polizisten zogen den 19-Jährigen zurück auf den Bahnsteig. Der junge Mann blieb unverletzt, wie die Polizei am Montag berichtete.

Die Beamten nahmen den Vorfall vom frühen Samstagmorgen zum Anlass, an die Notfallsäule der Münchner Verkehrsbetriebe (MVG) am Bahnsteig zu erinnern. Wenn jemand ins Gleisbett gefallen sei, solle man an der Säule sofort den Nothaltgriff ziehen. Dadurch werde der Zugverkehr angehalten. «Anschließend an der gleichen Säule den Notrufknopf betätigen und dem MVG-Betriebszentrum mitteilen, was passiert ist», erklärte die Polizei. Von dort könne dann auch der Fahrstrom der U-Bahn abgeschaltet werden. «Bitte nie selbst ins Gleisbett gehen. Dabei besteht Lebensgefahr!»