Teurer Spaß?: Schwimmbäder in der Region sind sanierungsbedürftig

Wenn es heiß ist, können sich die Oberfranken in genau 117 Schwimmbädern abkühlen. Jedes Dritte davon ist allerdings so in die Jahre gekommen, dass es dringend saniert werden muss. Einigen droht sogar die Schließung. Das ist das Ergebnis einer Anfrage der Bayern-SPD ans Kultusministerium.

Besonders viele beanstandete Schwimmbäder gibt es im Landkreis Kronach. Die Bäder in Tettau und Ludwigsstadt müssen geschlossen werden, wenn sie nicht bald saniert werden. Zumindest in Ludwigsstadt soll das aber bald passieren.
Im Landkreis Kulmbach sind zwar keine Schwimmbäder von der Schließung bedroht, aber auch sie sind sanierungsbedürftig. Das betrifft die Freibäder in Himmelkron, Stadtsteinach, Thurnau und Wirsberg.