Tödlicher Unfall bei der Feuerwehr: Jetzt untersucht das Kraftfahrtbundesamt das Fahrzeug

Nach dem tödlichen Unfall mit einem Tanklöschfahrzeug in Coburg, untersucht das Kraftfahrtbundesamt jetzt das Feuerwehr-Fahrzeug. Ein Gutachter hatte festgestellt, dass das Fahrzeug schon bei einer Geschwindigkeit von 30 km/h in einer Kurve umkippen kann. In Coburg war genau das passiert, dabei war ein junger Feuerwehrmann getötet worden. Das Fahrzeug soll einen sehr hohen Schwerpunkt haben, wenn der Tank gefüllt ist – ausgerechnet ein Tankfahrzeug – etwa auf dem Weg zu einem Einsatz sollte aber eine Kurve mit 30 km/h schaffen.