Tödlicher Unfall bei Pegnitz: Polizei sucht nach wie vor nach Zeugen

Nach dem verheerenden Unfall am Dienstagnachmittag auf der A9 bei Pegnitz sucht die Polizei immer noch dringend nach Zeugen, um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren. In einer aktuellen Pressemitteilung heißt es, es gehe bei den Ermittlungen vor allem darum, wie die verunglückten Fahrzeuge gestanden waren und wo die betroffenen Personen sich aufgehalten haben. Wer an der Unfallstelle vorbeigefahren ist, soll sich deshalb bei der Polizei melden. Auf schneeglatter Fahrbahn war ein 33-jähriger Mann auf einen LKW aufgefahren und daraufhin ausgestiegen. Ein zweiter hat dahinter angehalten. Dann ist ein Auto in die Unfallstelle gekracht und hat die Autos aufeinander geschoben. Dadurch ist der 33-Jährige die Talbrücke hinuntergestürzt. Er starb noch an der Unfallstelle. Die beiden anderen Autofahrer wurden zum Teil schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.