„Totalschaden“ bei Zuchtkater: Unbekannter lässt Tier unrechtmäßig kastrieren

Ein kastrierter Kater in Kehlbach im Landkreis Kronach beschäftigt jetzt die Polizei. Das Problem: ein Unbekannter hat das Tier bei einem Tierarzt kastrieren und Tätowieren lassen – vermutlich in der Absicht, Gutes zu tun. Der Schuß ging aber schwer nach hinten los: das Tier ist ein norwegischer Waldkater und als Deckkater überregional erfolgreich gewesen. Der Schaden für den Besitzer lässt sich deshalb schwer beziffern. Der Züchter hat den Vorfall deshalb der Polizei gemeldet, die sucht nun Personen, die helfen können, die Sache aufzuklären.