© Friso Gentsch

Tragischer Tod: 39-Jähriger läuft im Streit über die Autobahn und wird von einem Pkw erfasst

Bei Thurnau-Ost ist gestern Abend ein Fußgänger auf der A 70 von einem Pkw erfasst und getötet worden. Die Hintergründe sind sehr tragisch.

Der 39-jährige Mann aus dem Landkreis Kulmbach war mit seiner Lebensgefährtin im Auto auf der A 70 unterwegs. Das Paar hatte Streit, so die Polizei. Der Mann stieg aus, nachdem seine Lebensgefährtin auf dem Standstreifen gestoppt hatte. Der 39-Jährige sei über die Autobahn zur Mittelschutzplanke gelaufen, habe sich dann aber offenbar entschlossen umzudrehen und zum Standstreifen zurück zu gehen.
In diesem Moment sei er vom Wagen eines 65-jährigen Rentners frontal erfasst worden. Bei dem Zusammenstoß erlitt der 39-Jährige tödliche Verletzungen.
Die Autobahn war wegen der Unfallaufnahme bei Thurnau in Richtung Bayreuth bis kurz vor Mitternacht gesperrt.