Trotz Verlust: Faust-Festspiele auch nächstes Jahr in Pegnitz

Die Faust-Festspiele in Pegnitz werden nächstes Jahr wieder stattfinden, das hat der Stadtrat gestern Abend entschieden, – und das trotz des großen Verlustes in dieser Saison. Geplant waren eigentlich 6.500 Zuschauer. Umgerechnet wären das über 110.000 Euro Gewinn gewesen. Letztlich haben sich aber nur knapp 3.700 Menschen die Faust-Festspiele am Schlossberg angekuckt. Und auch wenn der Intendant und der Vorsitzende des Festspielvereins auf ihr Honorar verzichtet haben, musste die Stadt ein Defizit von gut 16.000 Euro übernehmen.  Medienberichten zufolge wird Pegnitz aber trotz allem auch im nächsten Jahr bereit sein, dieses Projekt mit 27.000 Euro vorzufinanzieren und die Marketingkosten zu tragen. Und über eine erneute Defizitübernahme hat der Stadtrat auch diskutiert. 20.000 Euro wären auch 2018 wieder drin.