Über uns

Am 30. September 1988 um 16 Uhr begann alles mit dem denkwürdigen Satz:
„Wir fangen an – und hören nie wieder auf!“. Aus dem Munde von Studioleiter Hermann Hohenberger gesagt, startete das neue Medium „Lokalradio“ damals auf der Frequenz 98,9 MHz.
Man hatte sich schon beim Start nicht lumpen lassen: die erste Studiotechnik kam von einer Firma, die schon die ARD und das ZDF bestückt hatte – und in weiser Voraussicht hatte man damals neben Schallplatten und Magnetbändern auch schon an das allerneueste auf dem Markt gedacht: die CD!

 

Das gilt technisch gesehen inzwischen natürlich schon als „Steinzeit“ des Lokalradios. Radio Plassenburg hat sich im Laufe der Jahre immer weiter entwickelt und arbeitet auch heute noch immer mit der neuesten Technik, die inzwischen längst ausschließlich digital arbeitet.

 

Auch das Sendeformat ist den Ansprüchen der Hörer immer wieder angepasst worden. Wo es früher noch 12 Minuten lange Nachrichtensendungen gegeben hat, wird man bei Radio Plassenburg nun kurz und bündig zur vollen und halben Stunde über das lokale und Weltgeschehen informiert.

 

Die Sendungen sind „schnellebiger“ geworden: alle paar Minuten soll der Hörer alles an Infos bekommen, was der Tag bringt – und sich natürlich mit der Musik unterhalten fühlen, die ihn wirklich anspricht.

 

Eines hat sich aber nie verändert: unsere lokale Stärke. Was auch immer bei unseren Hörern tagtäglich in der Region passiert : bei uns werden Sie als erstes darüber informiert. Ob nun lokale und regionale Politik, Sport, Gesellschaft oder Wirtschaft – das ist die Stärke von uns als Lokalradio.

 

Unser Musikschwerpunkt liegt auf den größten Hits der 80er, gemischt mit dem Besten von heute.

 

Eben „Die meisten 80er und die Hits von heute“ – das ist Radio Plassenburg!