© ATG medialab

Umweltsatellit Sentinel-5P: Erste detaillierte Bilder

Oberpfaffenhofen (dpa/lby) – Gut eineinhalb Monate nach seinem Start liefert der Umweltsatellit Sentinel-5P die ersten Bilder aus dem All. Die hochaufgelösten Karten über die Verteilung von Spurengasen mit bisher unerreichter Genauigkeit sollen künftig erlauben, die Luftqualität präzise vorherzusagen und zu überwachen.

Die europäische Raumfahrtorganisation ESA, die Europäische Kommission und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) wollen die ersten Ergebnisse heute beim DLR in Oberpfaffenhofen bei München vorstellen.

Sentinel-5P zählt zu den europäischen Erdbeobachtungs-Satelliten des Copernicus-Programms. Während die anderen Satelliten vor allem die Erdoberfläche erkunden, erforscht Sentinel-5P gezielt die Atmosphäre.

Sentinel-5P war am 13. Oktober an Bord einer russischen Rockot-Trägerrakete vom Weltraumbahnhof Plessezk in Nordrussland abgehoben.