Unfriedliche Ostern: Lichtenfelser Polizei muss Familienstreitigkeiten schlichten

Ostern ist bei uns ein Fest, an dem man sich in der Familie gegenseitig besucht und auch beschenkt. In Lichtenfels war das zumindest in drei Familien anders. Dort musste die Polizei in drei Fällen einschreiten, weil Ehepaare oder Lebensgefährten sich buchstäblich in die Haare geraten waren. Ohrfeigen, ausgerissene Haare, Prellungen und Platzwunden und sogar Bisse haben sich die Partner dabei zugefügt. In zwei Fällen mussten die Opfer zum Arzt. Die Polizisten haben Platzverweise und Kontaktverbote ausgesprochen und Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet.