Ungedeckter Scheck: Neue Betrugsmasche mit Ebay-Verkäufern

Vor einer neuen Betrugsmasche mit ungedeckten Schecks warnt die Polizei. In Schirnding hatte ein Mann bei Ebay etwas für 75 Euro zum Verkauf angeboten. Ein angeblicher Käufer schickte ihm einen Scheck über 1.000 Euro und die Botschaft, dass am nächsten Tag  jemand käme um die Ware und das Wechselgeld zu holen. Der Verkäufer erkundigte sich vorsichtshalber bei der Polizei. Und siehe da, der Trick ist   den Beamten bekannt. Der Bote holt die 925 Euro Wechselgeld  und die Ware und der Verkäufer stellt später fest, dass der Scheck bei einer ausländischen Bank nicht gedeckt ist. Also aufgepasst bei solchen Geschäften.