Unterschlagung und Hehlerei: Kulmbacher Polizei legt einem Trio das Handwerk

Mindestens 16 Smartphones, Tablets und Notebooks hat ein Angesteller einer Kulmbacher Posttransportfirma mithilfe zweier Komplizen unterschlagen. Der Polizei ist es jetzt gelungen, die drei Männer zu überführen. Laut einer Mitteilung erstattete ein Postunternehmen im September Anzeige, weil ein Päckchen mit einem Smartphone nicht duch die Transportfirma ausgeliefert worden ist. In den Wohnungen des 33-jährigen Fahrers aus Bayreuth und seinen 42 und 20 Jahre alten Komplizen fanden die Ermittler schließlich die hochwertigen Elektrogeräte. Die unterschlagene Ware hat einen Wert von rund 17.000 Euro, so die Polizei. Die Ermittlungen dauern an.