Urigeln: Das ist das Oberfränkische Wort des Jahres 2017

Urigeln ist es geworden. Das oberfränkische Wort des Jahres 2017. Ein sehr altes Wort. Es beschreibt das kribbelnde Gefühl, wenn die kalten Hände oder Füße in der Wärme langsam auftauen, zum Beispiel nach einer Schneeballschlacht.

1198 Wörter haben die Oberfranken dieses Jahr eingesendet. Die Jury, zu der auch ein Germanistischer Sprachwissenschaftler gehört, hatte es nicht leicht. Am häufigsten wurde das Wörtchen fei vorgeschlagen.

Urigeln ist es geworden und vorgestellt wurde das inzwischen dritte Oberfränkische Wort des Jahres von Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler im Oberfränkischen Bauernhofmuseum Kleinlosnitz. Denzler stellt fest, das Oberfränkische Wort des Jahres ist bei den Menschen in Oberfranken zu einer festen Institution geworden.