Urteil gegen Drogendealer: viereinhalb Jahre Haft für Hauptangeklagten

Viereinhalb Jahre Haft wegen verschiedener Drogendelikte im Zusammenhang mit Crystal. So lautet das Urteil des Bayreuther Landgerichts gegen einen 30-jährigen Arbeiter aus dem westlichen Landkreis Kulmbach. Ein mitangeklagter 35-jähriger Handwerker, ebenfalls aus dem Landkreis, kam mit zweieinhalb Jahren davon. Für dessen Freundin gab es eine Bewährungsstrafe von zehn Monaten. Sie hatte Fahrdienste mit ihrem Pkw geleistet. Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor deutlich höhere Haftstrafen gegen das Trio von zwei Jahren und neun Monaten, drei Jahren und zehn Monaten sowie sieben Jahren gegen den Hauptangeklagten gefordert.
Die beiden Männer hatten von Mitte 2015 bis Ende 2016 im Raum Kulmbach jede Menge Geschäfte mit Crystal getätigt mit Mengen von einem halben Gramm bis zu 15 Gramm Crystal.