Urteil gegen Messerstecher: 39-jähriger Kulmbacher muss vier Jahre hinter Gitter

Für vier Jahre muss ein 39-jähriger Kulmbacher ins Gefängnis. Bei einer Schlägerei in der Oberen Stadt in Kulmbach hatte er im vergangenen Jahr einem 33 -Jährigen mehrere Messerstiche beigebracht. Der Angeklagte sprach von Notwehr, der Richter wollte nicht einsehen, dass man ein Jagdmesser mit einer 22 Zentimeter langen Klinge bei sich tragen muss. Der Kontrahent, das machte das Gericht deutlich, hatte nur Glück dass er 1,90 groß und korpulent ist, so sind die Stiche nicht lebensgefährlich gewesen.
Der verurteilte 39-jährige Kulmbacher muss die ersten 18 Monate seiner Haft in einer Entzugsklinik absitzen, danach geht’s ins Gefängnis.