Urteilsspruch: Junger Kulmbacher steht wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht

Er hat einen anderen mit einer kaputten Bierflasche schwer verletzt. Auch wenn er diese Tat tief bereut, droht einem 26-jährigen Kulmbacher heute vor dem Landgericht in Bayreuth eine Gefängnisstrafe. Der Ausraster des jungen Mannes im April letztes Jahr vor einer Diskothek in Bayreuth wird zur Zeit vor dem Landgericht Bayreuth juristisch aufgearbeitet. Der 26-Jährige hatte im Streit einem 22-Jährigen, ebenfalls aus Kulmbach, mit der kaputten Bierflasche schwere Verletzungen im Gesicht beigebracht. Das Opfer musste stundenlang operiert worden, hat seitdem eine lange Narbe im Gesicht und leidet unter Spätfolgen.

Vor dem Landgericht soll heute das Urteil gesprochen werden. Angeklagt ist der 22-Jährige wegen gefährlicher Körperverletzung. Das Opfer hätte durchaus auch sterben können, haben Gutachter vor Gericht deutlich gemacht.