VGN-Beitritt: Kulmbacher Jusos hoffen auf baldigen Anschluss

Die Verhandlungen des Landkreises Kulmbach für einen Beitritt zum Verkehrsverbund Großraum Nürnberg, VGN, kommen scheinbar voran. Das feiern die Kulmbacher Jusos, und auch ein bisschen sich selbst.

Jusos und SPD hätten lange für einen VGN-Beitritt gekämpft. Die Jungsozialisten hatten sich im Juli, wie einige andere auch, für den Beitritt des Landkreises Kulmbach zum VGN stark gemacht und einen 5-Punkte-Plan vorgelegt. Stadt und Landkreis hatten gezögert, weil der Beitritt erstens viel Geld kostet und zweitens zum Beispiel auch die Preise für den Stadtbus steigen würden.

Jetzt scheint man sich mit dem VGN auf geringere Beitrittskosten geeinigt zu haben. Die Nachbarlandkreise Bayreuth und Lichtenfels sind schon dabei. Für die Nutzer bedeutet das, dass sie mit einem Ticket vom Nürnberger Land bis ins Fichtengebirge kommen.

Wann konkret der Beitritt des Kulmbacher Landkreises geplant ist, steht noch nicht fest.