Vier große Bauabschnitte: die Kauerndorfer Ortsumgehung wird eine Mega-Baustelle

In diesen Tagen beginnen die Geologen damit, den Berg bei Kulmbach / Kauerndorf zu untersuchen. Ziel: der Bau eines Tunnels in den Berg hinein als Umgehungsstraße für Kauerndorf. Aktuell plant das Straßenbauamt Bayreuth mit 48 Millionen Euro, allein anhand der Bauzeit steht aber fest, die Kosten werden steigen.

2021 sollen die Bagger anrollen, die Kauerndorfer müssen sich dann auf jahrlange Bauarbeiten gefasst machen. Mit viel Optimismus und wenn es keine unvorhergesehenen Verzögerungen gibt, wird die Kauerndorfer Umgehung 2026 fertig sein. Das hat Fritz Barnickel, der Leiter der Projektgruppe für die Kauerndorfer Ortsumgehung im Radio Plassenburg-Gespräch deutlich gemacht.

Für die Umgehung brauche es gleich mehrere Fachfirmen, nicht nur für Tunnelbau, sondern auch Bergbauspezialisten, weil der Berg bei Kauerndorf eine Besonderheit – eine geologische Störung – aufweise.