Vogelherd ist am Netz: Umstrittenern Thurnauer Windpark produziert Ökostrom

Erst gab’s richtig Ärger und es ging sogar vor Gericht, mit Baustopp und dessen Überwachung, jetzt läuft der Windpark Vogelherd bei Thurnau schon seit 13 Tagen und liefert fleißig Strom. Die Anlage mit acht Windrädern und einem Investitionsvolumen über 37 Millionen Euro hatte für Ärger gesorgt, weil Anwohnern die Windräder zu dicht an ihre Häuser herangerückt waren.
Noch bevor aber das Verwaltungsgericht Bayreuth ein Urteil sprach, hatten sich Investor und eine klagende Anwohnerin geeinigt – von Ausgleichszahlungen war da die Rede.
Der Strom, der bei Thurnau erzeugt wird, wird  ins Verteilnetz der Stadtwerke Bayreuth eingespeist. Versorgen soll er rund 13.000 Haushalte.