Vogler bleibt Kreisbrandrat: Leichte Unstimmigkeiten im Landkreis Lichtenfels

Timm Vogler bleibt Lichtenfelser Kreisbrandrat. Zur Wahl am Wolchenende hatte Landrat Christian Meißner ihn als einzigen Kandidaten vorgeschlagen.

Vogler bekam von den Feuerwehren im Landkreis nur 60 der 107 abgegebenen Stimmen. Das berichtet der Fränkische Tag. Auch Stefan Liebl, der Kommandant der Bad Staffelsteiner Feuerwehr, hatte ein Auge auf das Amt geworfen. Er wurde allerdings nicht von Landrat Meißner als Kandidat empfohlen.