Von kleinen Figuren und filigranen Malereien: Zinnfigurenbörse ab heute in Kulmbach

Kulmbach ist ab heute wieder Mekka für Liebhaber und Sammler von Zinnfiguren. Bis Sonntag findet im Bierfestzelt wieder die Zinnfigurenbörse statt. Da wird gekauft, verkauft und gefachsimpelt; fast 180 Aussteller aus 18 Nationen werden erwartet. Sogar Sammler aus Sri Lanka, Kanada, den USA und Japan kommen zu dem Treffen der Zinnfiguren-Miniaturen.
Es gibt laut Veranstalter auch wieder eine spezielle Zinnfiguren-Erinnerungsserie. Diese zeigt in diesem Jahr Szenen aus dem Börsenstadel. In der Stadthalle gibt’s parallel Präsentationen der verschiedenen Zinnfigurenmuseen sowie einen großen Dioramen- und Figurenwettbewerb.

Die Stadt hat heuer wegen der Verlagerung des Bierstadels eigens einen kostenlosen Buspendel eingerichtet, der halbstündlich zwischen der Lichtenfelser Straße und dem Schwedensteg pendelt.